Sänger*innen für spannendes Chor-Projekt gesucht – Singen mit den Profis

Der Gesangverein Eintracht Aurich e.V. bietet die Möglichkeit in einem Chor-Projekt mitzumachen, in dem die Profimusiker von Pepper & Salt ihr Know-How an uns Laien weitergeben.

Unter dem Motto „Wovon ich singen und sagen will“ proben wir weihnachtliche Gospels und Popsongs. Den Abschluss bildet ein Workshop mit anschließendem gemeinsamen Adventskonzert zusammen mit der A-Cappella-Gruppe Pepper & Salt.

Wer Spaß am Singen hat, ist deshalb bei uns richtig! Wir, der Chor Mixed Generations aus Aurich, bestehen aus ca. 25 Sänger*innen zwischen 25 und 65 Jahren. Ein junger Chor, der Gospel, Pop, Jazz und mehr im Repertoire hat.

Projektzeitraum:
Unsere Chorproben finden immer dienstags von 19:45 Uhr bis 21:15 Uhr in der Kelter in Aurich, Hirsauer Str. 6, statt. Ein Einstieg ist ab sofort möglich.

Abschluss-Workshop und -Konzert finden am Sa., den 17.12.2022 ab 13:00 Uhr (Workshop) und 19:30 Uhr (Konzert) statt.

Haben wir euer Interesse geweckt, dann gerne anrufen unter Tel.: 07042 / 17080 bei Connie Lechermann.

Wir freuen uns auf euch!

20 Sänger haben durchgehalten

Aurich (rp). Auch der Auricher Gesangverein Eintracht Aurich kommt über eine Mitgliederversammlung nicht herum. Und so eröffnete am 21. Juli 2022 die Erste Vorsitzende Ute Zischka im Sommer ohne Corona Beschränkungen bei angenehmen Temperaturen in der historischen Kelter die Versammlung mit einer Feststellung: Wir sind unter uns. Als besondere Gäste begrüßte sie die Auricher Ortsvorsteherin Frau Eberle und Kinderchorleiterin Susanne Kilpper.

Zunächst berichtete die Zweite Vorsitzende Conni Lechermann von den dürftigen Ereignissen im Zeichen von Corona. Mit dem Videoportal Zoom und Präsenzproben im Keltersaal konnte der Chorbetrieb mit großem Willen fortgeführt und erhalten werden. Die Altpapiersammlung, ein Familientreff an der Grillhütte Weiler und das Adventskränze basteln sind daher die Höhepunkte gewesen. „Wir denken optimistisch, nur so geht es“.

Interessant wie jedes Jahr der Bericht des Kassiers. Zwar bleibt das Bankguthaben stabil, jedoch sinkt die Mitgliederzahl (aktuell 142) stetig und dazu kamen noch die Corona Änderungen. Beiträge der Kinderchöre wurden reduziert und auch die Chorleitung verzichtete zum Teil auf das Honorar. Ohne Einnahmen wie beim Weihnachtsmarkt geht der finanzielle Sinkflug mit Sicherheit weiter.

Dann folgte Susanne Kilppers nachdenklicher Bericht über die Aktivitäten der Singschnecken und der Kooperation Schule/Verein. Nach dem Schreckensjahr 2020 waren die Kindergruppen in 2021 wieder aktiver und die Kinder blieben auch dabei. Der Schneckenbetrieb erfolgte ohne große Höhen und Tiefen, was natürlich schade und unbefriedigend ist, denn was ist ein Schneckenjahr ohne zum Beispiel ein Singspiel? Die Maßnahmen waren richtig anstrengend, so dass man auf die Zukunft gespannt sein darf.

Der Bericht der Chorleiterin der Mixed Generations wurde vorgelesen. Der Chor hat überlebt und ohne den Erwachsenenchor hat der Verein keine Zukunft. So versuchten sich die Verblieben mit digitaler Technik, Laptop, Kamera und so weiter und der Software Zoom und Jamulus. Das war nur zum Teil erfolgreich, dennoch haben bis heute ungefähr 20 SängerInnen durchgehalten und mit großem Engagement Chor- und Vereinsarbeit mit Leben gefüllt. Wenn nun noch einige Vermisste zurückkommen, hilft das, den Chor zu erhalten. „Gemeinsam schaffen wir es“. Dazu soll auch das beantragte Impuls Chorprojekt 2022 vom Bundesmusikverband beitragen.

Entlastung und Neuwahlen verliefen erfolgreich, so wurden einstimmig die erste Vorsitzende Ute Zischka, der Kassenwart Gerd Fankenhauser, der Beisitzer Matthias Noak und die Jugendvertreterinnen Klara Kilpper und Ronja Decker gewählt und bejubelt. Bei den obligatorischen Ehrungen wurden einige Mitglieder für langjährige Vereinszugehörigkeit geehrt, das ist schön. Schließlich trägt jedes Mitglied zum Vereinserhalt bei.
Keine Mitgliederversammlung ohne Ausblick. Es gibt wieder gute Gründe zum Feiern: die Mixed Generations feiern nächstes Jahr 20 Jahre und der Verein kann 2023 auf 120 Jahre zurück blicken und deshalb positiv nach vorne schauen.

(Quelle: VKZ vom 03.08.2022)

„Kleine Chortage“ als Vorgeschmack

100 Jahre Chorverband Enz: Gruppen treten in Vaihingen auf. Die Jubiläumsfeier steht 2023 an.

Vaihingen (p). In diesem Jahr besteht der Chorverband Enz, dem mehr als 60 Vereine angehören, seit 100 Jahren. Einer der Höhepunkte der Jubiläumsfeierlichkeiten sollten die Chortage im Rahmen des „Internationalen Fests der Begegnung“ in Vaihingen sein. „Leider hinterließ Corona in vielen Gesangvereinen tiefe Spuren und die Chöre meldeten sich nur spärlich zur Teilnahme an“, heißt es in einer Pressemitteilung des Chorverbandes. Deshalb entschloss sich die Vorstandschaft des Verbandes, das Jubiläum im kommenden Jahr zu feiern.

Einige Chöre hatten sich jedoch angemeldet, vorbereitet und sich auf ihren Auftritt gefreut. Die musikalischen Verantwortlichen, Verbandschorleiter Thomas Ungerer und seine Stellvertreterin Dorothee Götz, wollten diesen Chören nicht absagen und somit war die Idee der „kleinen Chortage“ geboren. Somit präsentierten sich die zuletzt verbliebenen Chöre auf der Marktplatzbühne und boten den Gästen die Vielfältigkeit des Chorgesangs. „Mixed Generations“ aus Aurich und Chöre aus dem 40 Kilometer entfernten Gräfenhausen überzeugten mit ihren Darbietungen das Publikum und zeigten sich mal frech, bunt und spritzig, mal ruhig und leise, aber auch mit traditioneller Chorliteratur.

Allen stand in die Gesichter geschrieben, wie viel Spaß es ihnen machte, endlich wieder auf der Bühne zu stehen und singen zu können. So werden die „sehr kleinen Chortage“ als eine gute Werbung für den Chorgesang gesehen. Sie machen schon jetzt Lust auf die Jubiläums-Chortage des Chorverband Enz im kommenden Jahr, die in Vaihingen durchgeführt werden sollen.

(Quelle: VKZ vom 14.07.2022)

Einladung zur Hauptversammlung 2022

Herzliche Einladung zur Hauptversammlung des Gesangverein Eintracht Aurich e.V. am

Donnerstag, den 21. Juli 2022 um 19:00 Uhr

im Sängerheim, Hirsauer Str. 6, Aurich

Tagesordnung:

  • Begrüßung / Eröffnung der Versammlung (Vorsitzende)
  • Feststellung der ordnungsgemäßen Einberufung und Beschlussfähigkeit, Genehmigung der Tagesordnung
  • Totenehrung
  • Bericht des Vorstandes (Vorsitzende)
  • Bericht des Kassiers
  • Bericht der Kassenprüfer
  • Bericht der Chorleiterin des Kinder- und Jugendchors
  • Bericht der Chorleiterin der Mixed Generations
  • Aussprache zu den Berichten
  • Entlastung der Vorstandschaft
  • Wahlen
  • Ehrungen
  • Anträge, Anfragen und Ausblick 2022 / 2023
  • Schlusswort

Anträge zur Hauptversammlung sind schriftlich bis zum 14. Juli 2022 bei der 1. Vorsitzenden Ute Zischka, Eichenstraße 20, 71735 Eberdingen-Hochdorf einzureichen oder per E-Mail an vorstand@eintracht-aurich.de